Blåvandshuk

Blåvandshuk; Ein Besuch am westlichsten Punkt von Dänemark ist ein Erlebnis. Hier steht der große Leuchtturm und gibt dem Gebiet seine Eigenart. Für Vogelinteressierte ergeben sich hier gute Aussichtspunkte. Von Blåvandshuk erstreckt sich das Horns Rev oder wie es früher genannt wurde, Teufels Horn, ca. 30 km ins Meer hinaus.

Die Firma Elsam hat im Sommerhalbjahr 2002 den bis heute größten Offshore-Windpark der Welt errichtet, westlich von Blåvandshuk an der Westküste bei Horns Rev. Der Offshore-Windpark liegt ca. 14-20 Kilometer draußen in der Nordsee und ist der erste Teil in einem groß angelegten Entwicklungskonzept umweltverträglicher Offshore Windenergie in Dänemark. Mit der Entwicklung ist die Frage verbunden, ob das ambitionierte Ziel des Energieplans der Regierung erreicht werden kann bis zum Jahr 2030 insgesamt 4000 MW aus der Windenergie in dänischen Gewässern zu gewinnen. Von der Spitze des Leuchtturms ergibt sich eine fantastische Aussicht über den Windpark. In der alten Wohnung der Leuchtturmwärter ist heute eine Ausstellung zum Offshore-Windpark eingerichtet.

Im Naturcenter gibt es Ausstellungen von der Natur der Westküste. Die Ausstellung ist im Sommerhalbjahr geöffnet, der Eintritt ist frei.