Robben

Wegen des wundervollen Wattenmeeres ist die süddänische Nordsee Heimat vieler Robben. Die großen Säugetiere nutzen das Wattenmeer.

Für die Robben ist das Gebiet nicht nur eine üppige Speisekammer, sondern auch ein sicherer Ort, an dem sie Kraft schöpfen und ihre Jungen zur Welt bringen können. 

Hier kann man Robben erleben

Das Wattenmeer ist ein natürlicher Ort, um Robben zu erleben. Wer sie ganz aus der Nähe beobachten möchte, dem sei das Fischerei- und Seefahrtsmuseum empfohlen.

Durch Glasscheiben kann man hier Seehunde und Kegelrobben majestätisch durch das Wasser gleiten sehen. Wenn man zu einer der beiden täglichen Fütterungen kommt, erfährt man gleichzeitig einiges über das Leben der Robben und ihre Biologie.

Mit gebührendem Abstand kann man die Robben auch in der freien Natur erleben. Robben sind scheue Tiere. Daher empfehlen wir, ein Fernglas mitzunehmen, um die Tiere besser beobachten zu können. Die Naturführer der Region nehmen Besucher mit hinaus zu den Robbenbänken.

Um eine Kalender mit aktuellen Robbensafaris zu sehen einfach hier klicken.