Hannes Hus


"Hannes Hus" wurde 1965 vom Verein Fonden Gamle Sønderho erworben, als die 84 Jahre alte Karen Sørensen das Haus verkaufte und zu ihrer Schwester Maren in Sønderho zog.

Die Mutter, Johanne Sørensen, genannt Hanne, wohnte seit 1882 mit ihrer Familie im Haus.  Es  wurde in den 1770er Jahren gebaut und war seitdem ständig im Besitz der Familie.

Das Haus ist mit seinem ursprünglichen Mobiliar bewahrt und daher ein einzigartiges Beispiel eines völlig autentischen Wohnhauses aus dem 18. Jahrhundert. Karen Sørensen verkaufte das Haus an den Verein Fonden Gamle Sønderho mit der Maßgabe, es als Erinnerung an ihre Mutter und die Familie zu bewahren.

Beim Besuch von Hannes Hus erfährt man Hanne Sørensens Geschichte und die Erzählung über ihr Leben, das mit diesem Haus eng verbunden ist - die Geschichte einer Kapitänsfamilie mit all ihren Sorgen und Freuden.

Auf Wiedersehen in Hannes Hus.

Fonden Gamle Sønderho

Öffnungszeiten:
Juni und September: Mittwoch und Samstag 14-16 Uhr
Juli und August: Diestag-Sonntag